Suche

Tourismuskomitee sagt JA zu Schengen/Frontex

Für die Tourismusbranche steht am 15. Mai viel auf dem Spiel, deshalb hat die Leitung der Hotellerie Suisse die JA-Parole gefasst.


Lehnen wir Frontex ab, führt dies zur automatischen Kündigung des Schengen-Abkommens. Die Schweiz würde zur Visumsinsel. Ferntouristen müssten ein zusätzliches Visum für die Schweiz lösen - oder sie meiden. Die Tourismusbranche hätte mit jährlichen Verlusten von einer halben Milliarde Franken zu rechnen.


Lesen Sie hier mehr.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Verrechnungssteuerreform ist heute knapp an der Urne gescheitert. Das sendet ein schlechtes Signal an Investorinnen und Investoren – gerade in den aktuell unsicheren Zeiten. Besonders unerfreulich