NEIN zur radikalen Kündigungsinitiative!

 

Die Kündigungsinitiative verfolgt das Ziel, die Personenfreizügigkeit mit den Ländern der Europäischen Union und der Europäischen Freihandelszone (Efta) zu kündigen und vergleichbare Vereinbarungen verfassungsrechtlich zu verbieten.

Eine Annahme würde das Ende der bilateralen Abkommen mit der EU bedeuten, aber auch die Efta-Mitgliedschaft der Schweiz müsste neu ausgehandelt werden.

Die Kündigungsinitiative...

 

... zerstört den bilateralen Weg der Schweiz und damit die Basis einer erfolgreichen Europapolitik.

... nimmt uns die Freiheit, überall in Europa zu lernen, zu leben und zu arbeiten.

... hängt die Schweizer Bildung und Forschung international ab.

... will, dass mit 27 EU-Staaten eine neue Lösung gefunden wird -

innerhalb eines Jahres.

 

... baut Handelshürden auf und hebt Zölle an.

Die Region Basel ist führender Export- und Forschungsstandort:

 

Rund 25% aller Schweizer Ausfuhren in die EU...

Jeder zweite Arbeitsplatz in BL...

150 Mio. CHF

Warenaustausch zwischen...

60% der Kantonsgrenze von BS...

Aktuell

 

wirtschaftskomitee.ch

c/o Handelskammer beider Basel | St. Jakobs-Strasse 25 | 4010 Basel