JA zur Beitrags-Erhöhung an Frontex

 

 

Schweizer Schengen-Teilnahme nicht unnötig aufs Spiel setzen


Am 15. Mai 2022 stimmt die Schweiz über eine Erhöhung ihres Beitrags an die europäische Grenzschutzagentur Frontex ab. Frontex überwacht die Aussengrenzen des Schengen-Raums, zu dem auch die Schweiz gehört. Deshalb soll unser Land seinen Beitrag leisten - damit schützen wir auch unsere Grenzen, ermöglichen uns Reisefreiheit innerhalb Europas und sichern die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Polizeiarbeit. 

 

Gerade für die Region Basel steht einiges auf dem Spiel: Für die 70'000 Grenzgängerinnen und Grenzgängern wären die Konsequenzen besonders gravierend. An der Grenze gäbe es wieder Personenkontrollen. Lange Staus vor dem Zoll wären vorprogrammiert. Die Menschen aus Drittstaaten, die hier leben, arbeiten und forschen, bräuchten wieder ein Visum, wenn sie nach Deutschland oder Frankreich fahren. Unser Wirtschafts- und Forschungsstandort würde an Attraktivität verlieren.

 

Eine Ablehnung schadet der Wirtschaft, Migrationsprobleme bleiben ungelöst.

 


 

Aktuelle Beiträge:

Testimonials: